Eutonie - für mehr Wohlbefinden und auch Lebensfreude / ein neues Kursangebot

 

Eutonie ist ein Weg zur Erfahrung der körperlich-geistigen Einheit des Menschen. „Eu-Tonus“ heißt übersetzt „Wohlspannung“ und meint „nicht zu viel und nicht zu wenig, der Situtation angemessen“. Dies gelingt der von Gerda Alexander entwickelten Körperarbeit durch sanfte Bewegungen und fokussierte Aufmerksamkeit. Im Mittelpunkt steht die Wahrnehmung des eigenen Körpers.Einfühlsame Berührung und sanfte Bewegung haben eine lösende und belebende Wirkung, die Verbindung von Körper, Geist und Seele wird meditativ erlebt.Entspannungs- und Dehnungsübungen sorgen für Ausgleich.

Eutonie kann Schmerzen durch gezielte Übungen lindern, Schonhaltungen und Blockaden auflösen, indem sie auf den Schmerz ausgerichtet sind oder durch veränderte Wahrnehmung den Schmerz ableiten. Eine größere Beweglichkeit kann (wieder-) gefunden werden. Die Atmung vertieft sich, neue Energiepotentiale erschließen sich.

Ein vertieftes Hören auf die eigenen Bedürfnisse und Fähigkeiten führt zu Zufriedenheit, Selbstvertrauen und Lebensfreude.

Der Kurs findet im Gruppenraum statt, daher unbedingt mitbringen:
bequeme Kleidung, Socken, ISO-Matte, Decke und ein kleines Kissen

 Einführung, Unterweisung und Kursleitung: Dr. Songrid Hürtgen-Busch

Termine

ab November 2019
am 2. und 4. Montag im Monat - 12:15 - 14:00 Uhr

Ort
Gruppenraum
Tentenhaus - Gymnastikraum
An der Wolfsburg 36
Unbedingt mitbringen
bequeme Kleidung, Socken, ISO-Matte, Decke und ein kleines Kissen