Mit Lust und Wonne auf's Rad!


Termine FAHRRADTOUREN 2019

Mittwoch, den 13.03.2019 – 13:30Uhr

Treffpunkt Telekom Vorplatz, Landgrabenweg in Beuel Ramersdorfs

Einradeltour über die Südbrücke durch die Rheinaue, an den hoffentlich blühenden Kirschbäumen vorbei Richtung Süden zum Cafe Rolandseck – schönstes Museumscafe in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus.
Für 15.00 Uhr sind Plätze reserviert.
Zurück über die Honnefer Fähre und rechtsrheinisch nach Hause.
Eine leichte Tour - keine Steigungen - ca 30km

 

Mittwoch, den 17.04.2019 – 10:00Uhr

Treffpunkt Mondorfer Fähre. Beueler Seite.
Fähre über den Rhein. Weiter bis Widdig (Entenfang), Immendorf bis Rhodenkirchen. Dort spazieren wir durch den Forstbotanischen Garten Rhodenkirchen. Kein großer Park, aber mit vielen Azaleen und Rhododendren. Viele Pfauen laufen durchs Gelände, ein wirklich schönes Fleckchen Erde.
Über die Rodenkirchener Brücke auf das rechte Rheinufer, Porz, Groov Ückesdorf zurück nach Mondorf. Einkehr spätestens auf der Halbinsel Groov. Tourlänge ca 55km

 

Montag, den 06.05.2019 bis Freitag 10.05.2019 Hollandtour

Schon ausgebucht

 

Mittwoch, den 15.05.2019 – 11:00

Treffpunkt: Siegfähre
Inge Krein wird mit Euch die Sieg entlang bis zur Agger radeln. Dort ist Mittagsrast. Dann zurück zur Siegfähre.
Tourlänge ca 25.km leicht - Rückkehr früher Nachmittag.

 

(neuer Termin:) Mittwoch, den 26.06.2019 8:50
(Anmeldung bis 30. Mai)

Treffpunkt. Bahnhof Brohl-Lützing.
Dort ist ein kostenloser Parkplatz für die Autos. Es gibt die Möglichkeit mit der Mittelrheinbahn von Bonn UN-Campus (barrierefreier Einstieg) bis Brohl zu fahren.
Für die Fahrt mit dem Vulkanexpress brauche ich eine Anmeldung. Für Gruppen mit Fahrrädern muss ich reservieren.  Endpunkt der Zugfahrt ist Engeln 456m hoch. Dann geht es über Kempenich-Ramersbach-Schalkenbach-Königsfeld Waldorf-Gönnersdorf nach Brohl.

Diese Tour ist anspruchsvoller. Wir fahren zwar meistens bergab, aber es sind auch einige Steigungen zu erklimmen, ca 35 km

 

Mittwoch, den 10.07.2019 10:00 Uhr

Treffpunkt: Talbahnhof Eschweiler Wir fahren die Blausteinseerunde. Sie beginnt in Eschweiler und führt uns dann zum Indemann.
Der Indemann ist ein Turm, von dessen Plattform bietet sich ein weiter Blick in den Braunkohle-Tagebau Inden.Es lässt sich verfolgen, dass für die Braunkohlegewinnung der Fluss Inde verlegt wurde. Durch den renaturierten Teil gibt es sehr schöne Wanderwege. 

Wir umfahren den Blausteinsee. Am See gibt es die Möglichkeit zum Baden. Am See gibt es ein Lokal, dort werden wir einkehren, bevor wir zurück nach Eschweiler radeln.
Strecke ca 45 km, leicht hügelig.

 

Änderung: Mittwoch, den 14.08.2019 10:00 Uhr

Treffpunkt: Telekom Vorplatz Landgrabenweg Beuel Ramersdorf

Den vielen Wünschen folgend, Wiederholung der Tour von Beuel ins Hanfbachtal.
Leichte Tour durch die Dörfer, der Sieg entlang zum Hanfbachtal.Dort kehren wir in den beliebten Gasthof „Em Wingert„ zum Mittagessen ein. Gut gesättigt zurück an die Sieg und der Sieg entlang über Beuel nach Hause.  ca 35 km

 

Tour im September fällt aus, da ich 14 Tage durch Südtirol radele.

 

Mittwoch, den 02.10.2019 10:30 Uhr

Treffpunkt: Bahnhof Brühl 

Los geht’s auf eine Rundtour Hürth - Schloß Türnich (Rast und Besichtigung) - Schloß Gymnich-Lechenich- Bliesheimer Mühle-Liblar.Brühl. Ca 50 km

Anfahrt entweder mit dem Auto oder der Bahn. Die Bahnfahrer sollen sich bitte melden, um den Abfahrtsbahnhof festzulegen. Da der Bonner Hbf keine Option ist, käme Duisdorf in Frage.

Radfahren in unserer wunderschönen Umgebung ist ein immer wiederkehrendes besonderes Erlebnis. Neben der sportlichen Ertüchtigung lernen wir dabei in gleicher Weise Natur und Kultur unserer näheren Heimat kennen. Auch die Geselligkeit kommt dabei nicht zu kurz. Die Touren voriger Jahre sind in guter Erinnerung. Daran wollen wir anknüpfen. Auch Späteinsteiger sollen dabei auf ihre Kosten kommen. Etwas Kondition ist natürlich von Vorteil. Die Lebensuhr lässt sich nicht zurückstellen. Aber mit einer Radeltour lässt sich ein gutes Fitnessniveau auch im Alter erreichen und damit Mobilität und Lebensqualität gewinnen. Im Angebot sind gemütliche Nachmittagstouren, Ganztagstouren und - bei entsprechendem Interesse - auch Mehrtagestouren. Die Entfernungen der Tagestouren liegen zwischen 40 bis 45 km. Das ist für uns Tat&Rat-Senioren zu schaffen.

Leitung: Trude Kutsch


Vorbemerkungen

Es sei nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass alle Radler an den Radtouren- oder Reisen auf eigene Gefahr und unter Beachtung der Verkehrsregeln teilnehmen.
Das Seniorenbüro geht davon aus, dass eventuelle Schäden, die die Teilnehmer sich selbst und anderen zufügen, durch persönliche Versicherungen abgedeckt sind.
Das Seniorenbüro geht ebenfalls davon aus, dass alle Radler ein verkehrssicheres Fahrrad bei den Touren benutzen.

 

Es gibt inzwischen viele E-Bikes bei uns. Wir müssen die Geschwindigkeit an die anderen Teilnehmer angleichen!

Problem durch die E-Bikes: Wegen deren Gewicht können wir nicht mehr jeden Bahnhof nutzen. Ich bemühe mich, Bahnhöfe zu finden die barrierefrei sind. Darum meine Bitte: Möchte jemand mit dem Zug anreisen, ruft mich bitte vorher an, wir werden dann die jeweiligen Bahnhöfe aussuchen.

 

Meine Mobil Nummer 0177-2168105

Ich hoffe, dass die Touren bei Euch Anklang finden und freue mich auf einen Fahrradsommer.

 

 
Liebe Radler, bitte gebt mir Bescheid,wenn Ihr keine Infos über die Radtouren mehr erhalten möchtet.



Berichte der Radler

2018

2017

2016

  • Fischereimuseum Bergheim
    20. April 2016
  • Eröffnungtour Widdig
    am 11. Mai 2016
  • Walbeck/Niederrhein
    30.Mai / 2. Juni 2016
  • Braunkohle  27. Juni 2016
  • Ahrtal 27. Juli 2016
  • Ruwer 23./24. August 2016
  • Ahrtour - die zweite
    14. September 2016
  • Balkanroute 28. Sept. 2016
  • Wahner Heide 8. Okt. 2016