Auffrischung von Verkehrsregeln

E-Bike oder Pedelec?

Pedelecs bieten nur dann Motorunterstützung, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Erfolgt die Pedalunterstützung bis 25 Kilometer pro Stunde, gelten Pedelecs als Fahrrad und sind nicht zulassungspflichtig.

E-Bikes fahren auf Knopfdruck auch ohne Pedalunterstützung. Dieses System ist ab sechs Kilometer pro Stunde zulassungspflichtig. Deshalb werden E-Bikes eher selten angeboten und der größte Anteil aller angebotenen E-Bikes in Deutschland sind Pedelecs.

In der Alltagssprache wird meist der Begriff E-Bike verwendet, auch wenn es sich rechtlich um Pedelecs, also Fahrräder handelt. Ein echtes E-Bike fährt eben auch ohne Pedalkraft.