Bilder mit

Fisheye-Objektiven

Das „Fischauge“

 

 

 

Die Frontlinse eines solchen Ultra-Weitwinkel-Objektives wölbt sich aus dem Tubus und gleicht einem Fischauge.

Diese Bauart erlaubt sehr spezielle, überraschende und kreative Darstellungen. Man muss es mögen.

Der Blickwinkel reicht von 180° bis 220° und ist wesentlich größer als der des menschlichen Auges. Auf dem Bild wird daher mehr abgebildet, als der Mensch sehen kann.

Die Wirkung zeigt sich in perspektivischen Verzeichnungen und Verzerrungen sowie stürzenden Linien. Extrem tritt dieser Effekt bei kreisrund abbildenden Objektiven ein.

Es gibt zwei Arten: Das zirkulare und das diagonale Fisheye. Beide haben kurze Brennweiten und sind lichtstark.

Sie werden wegen ihrer überraschenden Effekte gern in der Fotografie von Landschaften und Architektur eingesetzt.

Auch Motive mit „Spaßcharakter“ werden gewählt.

Die folgenden Bilder wurden mit einem zirkular (kreisrunden) Fisheye- Objektiv aufgenommen.

Brennweite: 3, 5mm. Blickwinkel: 220°.