Landesgartenschau Zülpich und Tuchfabrik Müller vor Euskirchen - Fahrt am 18. Mai 2918

 

Bei unserer Abfahrt war es noch ein bisschen frisch, aber während der Busfahrt kam die Sonne heraus und wir konnten das Gelände der Landesgartenschau in Zülpich genießen. Die Themengärten waren wunderschön und hätten zu längerem Verweilen eingeladen. Leider war das nicht möglich, da das Restaurant auf dem Gelände durch eine geschlossene Gesellschaft nicht geöffnet war. Da wir hungrig waren, sind wir früher als geplant von dort abgefahren. In Zülpich fand dann jeder etwas für seinen großen oder kleinen Hunger.

 

Die Fahrt ging weiter zum LVR Landesmuseum ‚Tuchfabrik Müller‘. Diese Fabrik aus der Zeit vor über hundert Jahren wurde vom früheren Eigentümer in den 1960er Jahren geschlossen und blieb in einem Dornröschenschlaf, bis sie der LVR kaufte und zu einem Museum 'im Originalzustand' herrichtete.
Die Maschinen werden immer noch liebevoll gewartet, so dass wir einen Eindruck erhalten konnten, wie früher gearbeitet wurde. Da es damals keinen Lärmschutz gab, waren die Menschen, die dort gearbeitet haben, ganz schnell schwerhörig. Auch die Leute, die mit den Säuren arbeiten mussten, hatten keine hohe Lebenserwartung. Wir konnten uns von der hohen Qualität des Tuches, was dort hergestellt wurde, überzeugen.

 

Alle Teilnehmer waren begeistert. Nach einem Kaffee ging dann die Fahrt wieder nach Bonn. Wenn sich jemand das Video der Tuchfabrik im Internet anschauen möchte, geht das über www.youtube.com/Tuchfabrik. Viel Spaß dabei.