Verhaltensregeln

Stand: 05.07.2021

 

  • Bitte einzeln eintreten.

  • Zur Desinfektion der Hände vor Betreten des Arbeitsgruppenraums hängt im Vorraum ein Spender bereit.

  • Jede/r Teilnehmer/in trägt sich zur Kontaktdatenerhebung in die bereitliegende Liste ein.

  • Die Verpflichtung zum Tragen eines Mund- /Nasenschutzes besteht
    (OP- oder FFP2 Maske)

    - im Vorraum

    - bei jedem Umhergehen im Arbeitsgruppenraum

    - beim Toilettengang
    - auch am festen Sitzplatz/Arbeitsplatz.

  • Die Desinfektion des WC-Sitzes muss eigenständig übernommen werden. Es steht Desinfektionsmittel bereit. Die Papiertücher bitte nicht ins WC werfen.

  • Die Tische dürfen nicht verstellt werden.

  • Die Küche darf nicht benutzt werden, die Kursleitungen achten darauf, dass diese verschlossen bleibt. Mitgebrachte Getränke dürfen am Platz getrunken werden.

  • Nach Beendigung des Kurses desinfizieren alle Teilnehmenden die von ihnen benutzten Tische und Stühle mit dem dafür bereitgestellten Desinfektionsmittel
    (Aufbewahrung im Schrank des Arbeitsgruppenraums).

 

 

 


Digitaler Impfnachweis ohne Handy

 

Die Impfung gegen Corona zu bekommen ist die eine Sache. Den richtigen Nachweis dafür zu haben ist in Deutschland mittlerweile fast genauso wichtig. Vielerorts wird der traditionelle gelbe Impfpass nicht mehr als Nachweis für die Impfung akzeptiert, da viele Fälschungen auf diesem Weg unbehelligt bleiben. Stattdessen wird der digitale Impfnachweis gefordert, der mittels eines QRCodes in eine App gescannt wird. Wer kein Handy besitzt oder wem es zu lästig ist, dieses immer griffbereit mit sich zu führen, kann sich eine sog. Immunkarte erstellen lassen.

 

Um eine Immunkarte zu bekommen, muss zunächst ein digitales Impfzertifikat hergestellt werden, das man problemlos in einer Apotheke an Hand des gelben Impfausweises erstellen lassen kann. Das digitale Impfzertifikat wird dann zur Erstellung der Immunkarte weitergeleitet. die nach ca. 1 Woche an die gewünschte Lieferadresse zugesandt wird. Die Immunkarte hat das Scheckkartenformat und kann so leicht im Portemonnaie mitgeführt werden.

 

Die Immunkarte kostet 9,90 EUR