Start der Fahrradtouren 2020

Mit einer Verzögerung starten wir in das Fahrradjahr 2020. Die ersten beiden Touren sind der Coronapandenmie zum Opfer gefallen.

Um so größer der Andrang am 18. Juni. 19  Mitfahrer versammelten sich im Hofgarten. 4 Teilnehmer fuhren zu ersten Mal mit.
Diesen hiermit nochmal Herzlich willkommen.
Bei der Größe der Gruppe wurde mir ein wenig beklommen, aber alle sind diszipliniert gefahren und so sind wir gut aus der Stadt gekommen..
Unsere Route vom Bonner Hofgarten zum Forstbotanischen Garten in Köln Rhodenkirchen führte über Alfter, Bornheim,Keldenich, Immendorf durch die abwechlungsreiche Landschaft der rheinischen Börde
 
Vorbei an Getreide, Obst- und Gemüsefeldern. Das Fehlen von Arbeitskräften merkte man an den nicht gepflegten Salatanbauflächen und den zum Teil nicht abgeernteten Spargelfeldern.
Wir fuhren an den Containergebäude der Firma Spargel Ritter vorbei. Diese Container wurde gerade abgerissen. Bei meiner Vortour vor 3 Wochen, waren sie voll belegt, aber machten keinen guten Eindruck.
Von Immendorf zum Forstbotanischen Garten Rhodenkirchen.
Leider waren die Azaleen und Rhododendren schon verblüht, aber die Pfauen zeigten uns Ihre ganze Schönheit.  Da das Restaurant „Alte Liebe „zur Zeit renoviert" wird, fuhren wir weiter über Weiss zur Fähre Krokodil, mit der wir in Gruppen nach der Groov übersetzten. Dort stärkten wir uns gut für den Rückweg über die Felder. Zündorf ,Kringsdorf, Bergheim Siegfähre, Beuel. Die Tour war etwas weiter als die Rheinstrecke, dafür waren wir auf den Wegen fast allein.
Bei der Gruppengröße ganz angenehm.

Ingesamt sind wir 65 km geradelt, alle sind gesund zu Hause angekommen.

Jetzt startet am 14.07.2020 die Vulkanexpress-Tour.  Preis ca 10€. Der Zug fährt von Brohl-Lützing nach Engeln in der Eifel ( Höhe 460 m) ,  von dort schwingen wir dem Rhein entgegen.


Am 28.07.2020 fahren wir nach Unkel.
Dort wird der Heimatverein uns etwas über die Geschichte Unkels erzählen. Dies Tour ist leicht,  da man auch gut mit dem Schiff zurückfahren kann.

Ich bin froh, dass der Start in dieses Jahr  gut war und freue mich auf die nächste Fahrt. Bis dahin trainiere ich an der Ostsee.

Bis bald Eure Trude Kutsch